Abschied

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserer hochgeschätzten Kollegin im Stiftungsrat der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung

Frau Prof. Dr. Ursula Braasch-Schwersmann
*2. September 1955       † 17. Dezember 2021

Nach ihrem Studium und ihrer Promotion an der Philipps-Universität Marburg war Frau Braasch-Schwersmann seit 1979 am Hessischen Landesamt für geschichtliche Landeskunde in Marburg tätig, dessen Leitung sie von 1995 bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand 2021 innehatte. Seit 1993 lehrte sie an der Universität Marburg und wurde hier 2000 zur Honorarprofessorin ernannt. Als hoch profilierte Landeshistorikerin, erfahrene Institutsleiterin und erfolgreiche Wissenschaftsorganisatorin wirkte sie in zahlreichen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Vereinigungen und Gremien mit.

Im Februar 2018 wurde sie in den Stiftungsrat der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung berufen, deren Arbeit sie in hervorragender Weise unterstützte. Mit ihrem hohen persönlichen Engagement, ihrem klugen Rat und ihrem menschlich gewinnenden Wesen wird Frau Braasch-Schwersmann dem Vorstand und dem Stiftungsrat der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung in steter Erinnerung bleiben.

Der menschliche und fachliche Verlust ist unermesslich. Sie wird mit ihrem vielfältigen persönlichen und fachlichen Wirken in Hessen und Thüringen in unersetzlicher Weise fehlen.

Für die Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung

Dipl.-Kfm. Andreas Lesser, Stifter und Stiftungsrat
Prof. Dr. Matthias Werner, Vorsitzender des Stiftungsrates
Dr. Helge Wittmann, Stiftungsvorstand

Januar 2022