Forschungskolleg Ostmitteleuropa

Das zum 25-jährigen Jubiläum vorgestellte Friedrich-Christian-Lesser-Kolleg für Ostmitteleuropa deckt das Gebiet von Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Tschechien und das südliche Polen ab. Durch 7 bis 8 Doktoranden- und Forschungsstipendien soll die Geschichte dieses Gebietes bis 1815 insbesondere durch Quelleneditionen bearbeitet werden. Die Universität Jena finanziert die Stelle eines Koordinators, alle anderen Stellen finanziert die Stiftung mit ca. € 170.000 p.a.. Von Seiten der Stiftung ist eine Förderung über 20 Jahre vorgesehen.

Der wissenschaftliche Beirat des Forschungskollegs besteht aus:

Frau Prof. Dr. Yvonne Kleinmann
Martin-Luther-Universität Halle

Herrn Prof. Dr. Zdzislaw Noga
Historisches Institut Krakau

Herrn Prof. Dr. Miloš Řezník
Direktor DHI Warschau

Herrn Prof. Dr. Igor Kąkolewski
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften Berlin

Herrn Prof. Dr. Uwe Schirmer
Friedrich-Schiller-Universität Jena

Herrn PD Dr. Stefan Gerber
Friedrich-Schiller-Universität Jena

Herrn Dipl.-Kfm. Andreas Lesser
Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung

Mit dem Beirat wurde ein Stipendienkonzept erarbeitet und im April 2018 wird die Ausschreibung für erste Stipendienrunde beginnen, so dass diese im Herbst 2018 vergeben werden können.

zur Stipendienausschreibung: Ausschreibung Lesser Kolleg deutsch

Application for scholarship Lesser-Kolleg: Ausschreibung Lesser Kolleg english