Andreas Lesser wird Ehrenbürger

28.07.22

Warum ein Münchener Mühlhäuser Ehrenbürger wird

von Claudia Bachmann, Thüringer Allgemeine,

Mühlhausen ehrt auf Beschluss von Stadtrat und Hauptausschuss drei Männer für deren Arbeit für die Geschichte, den Motorsport sowie Rettungs- und Hospizarbeit. Das sind die Auserwählten.

Die Kreisstadt bekommt einen neuen Ehrenbürger. Das beschloss der Stadtrat in einer nicht öffentlichen Sitzung. Der Titel soll Andreas Lesser aus München zuteil werden. Er gründete 1992 mit seinen Eltern die nach dem Nordhäuser Historiker und Theologen benannte Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung für wissenschaftliche Projekte in Deutschland. Vor allem der Thüringer Regionalgeschichte sieht sich die Einrichtung verpflichtet.

So finanziert die Stiftung ein wissenschaftliches Kolloquium zum Mühlhäuser Rechtsbuch. Seit 2013 trägt die Stiftung auch die Reichsstadt-Tagungen des Mühlhäuser Arbeitskreises für Reichsstadt-Geschichte, übernahm die Hälfte des städtischen Anteils für die Erstellung eines Städteatlasses und war an Publikationen aus dem Stadtarchiv beteiligt.

Die Stiftungsräte kommen aus ganz Deutschland. Das Stiftungsvermögen beträgt 5,2 Millionen Euro. 2020 gab Lesser sein Amt als Stiftungsvorstand der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung nach 28 Jahren ab. Mühlhausens Stadtarchivar Helge Wittmann wurde zu seinem Nachfolger gewählt. Auch weitere Ehrungen stehen an: So erhält Karl-Heinz Cramer für seine Verdienste um die Mühlhäuser Geschichte und den Automobilsport die Ehrenmedaille der Stadt Mühlhausen.

Und Alexander Wettig soll nach einem Beschluss des Hauptausschusses Mühlhausen-Botschafter werden. Wettig engagiert sich vielseitig – im Bereich Rettungsdienst, der Notfallseelsorge, für den Röblinglaufverein und damit den Kinderhospizdienst. Die Ehrung soll Ende August stattfinden.

Auch der Olympia-Zweite über 50 Kilometer Gehen von 2021, Jonathan Hilbert, wird nächsten Monat seine Auszeichnung als Mühlhausen-Botschafter in Empfang nehmen. Beschlossen worden war das bereits 2021.

Aktuelle Ehrenbürger

Hans-Dieter Dörbaum (ehemaliger Bürgermeister und Oberbürgermeister)
Falk Walther, Matthias Fischer, Brigitte und Siegfried Pietsch
 (Initiatoren der lokalen revolutionären Veränderungen im Herbst 1989)
Günter Würfel
 (Aufrechterhaltung und Pflege von Traditionen und Brauchtum)
Eberhard Ladwig
 (Verdienste als Wissenschaftler und für den Naturschutz)
Rolf Aulepp
 (Bewahrung der historischen Bausubstanz und Aufarbeitung ihrer Geschichte)
Klaus Meier
 (Verdienste um die Städtefreundschaft Münster – Mühlhausen)
Heinz Schneider (Verdienste um den Sport, insbesondere um den Tischtennissport)
Georg Möller
 (Verdienste als Sprachwissenschaftler und Pädagoge).