Dipl.-Kfm. Andreas Lesser

Dipl.-Kfm. Andreas LesserStiftungsvorstand, München. | Andreas Lesser wurde am 17. Dezember 1952 in München geboren. Nach dem Besuch der Volksschule in den Jahren 1958 bis 1962 besuchte er das Luitpold-Gymnasium, das er im Mai 1971 mit dem Abitur abschloß. Das Studium an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität beendete er im Frühjahr 1976 mit dem Grad eines Diplom-Kaufmanns. Innerhalb des Studiums der Betriebswirtschaft hatte er sich auf Steuerrecht und Revisionswesen sowie Privatrecht spezialisiert.

Bereits während des Studiums wurde er in Beiräte von Kapitalanlagegesellschaften gewählt, darunter die THORHAMER Schiffahrtsgesellschaft de Vries & Co. KG, Hamburg (1972-1983), Jedermann Kauf KG Gesellschaft für Marktbetrieb mbH & Co. KG, Berlin (1974-1986) und später die INCA Presswood Pallets Ltd., Ohio, USA (1982-1996).

Die berufliche Tätigkeit als Finanzberater begann er 1973 in einer Bürogemeinschaft in München. In neuer Konstellation schloß er sich 1986 mit Dr. Klaus Trescher von der Fa. TMW zusammen, um dann ab 1989 alleine, aber weiter in Kooperation mit der TMW Immobilienprojekte zu konzepieren. Parallel spezialisierte er sich auf die Vermögensverwaltung von Familien mit den Schwerpunkten Vermögensübertragungen, Nachlaßabwicklung und Nachlaßverwaltung. Internationale Immobilienprojekte in Österreich, Großbritannien, USA und Australien ergänzten die berufliche Tätigkeit. 1996 beendete er dieses Tätigkeitsbereich wegen Arbeitsüberlastung.

1983 ist Herr Lesser erstmals auf der Suche nach seinen Vorfahren Lesser nach Nordhausen gekommen. Durch die Gastfreundschaft von Pfarrer Rudolf Rüther und seiner Frau war er anschließend jedes Jahr in Nordhausen und mußte betroffen feststellen, dass nach den Kriegszerstörungen die Fachwerkhäuser weiter verfielen bzw. sogar abgerissen wurden.

Die 1992 gegründete Lesser Sanierungs GbR, die ausschließlich in Nordhausen tätig gewesen ist, begann mit der Sanierung des Hauses Käthe-Kollwitz-Straße 14 in Nordhausen, nachdem Herr Lesser im Januar 1990 versucht hatte, zwei Häuser im Altendorf zu sanieren, was aber an den rechtlichen Probleme der damaligen DDR scheiterte. Alle Immobilien der Lesser Sanierungs GbR wurden 2001 an die Stiftung übertragen.

1993 wurde die TONI IMMOBILIEN Dr. Krafft KG sowie die ERCO Immobilien Dr. Krafft in München gegründet. Neben dem Rechtsanwalt Dr. Hartmut Krafft ist Andreas Lesser Komplementär dieser beiden Gesellschaften. Die TONI KG hat 2000 und 2001 ihre Nordhäuser Immobilien in die Stiftung eingebracht.

Neben Nordhausen engagierte sich Herr Lesser im Bund Naturschutz Bayern e.V., den Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. (4 Jahre als Leiter des Arbeitskreises Ökologie/Ökonomie), der Gesellschaft für Bedrohte Völker in Göttingen e.V. (für die australischen Ureinwohner sowie als Kassenprüfer), und als Mitglied auf Lebenszeit in der Australien Conservation Foundation und der britischen Denkmalvereinigung National Trust.