Stiftungsgründer

Die Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung wurde am 12. Mai 1992, anlässlich des 300. Geburtstages von dem ersten Chronisten der Stadt Nordhausen gegründet. Friedrich Christian Lesser (1692 – 1754) war ein Gelehrter und vielseitig interessierter Mann, dem die Stadt Nordhausen viel zu verdanken hat. Er lebte und wirkte in dieser Stadt, war u.a. Theologe, Historiker, Biologe, Autor, Sammler, Poet und Numismatiker. Hier erfahren Sie mehr.

 

 

Herr Heinz Lesser (1913 – 2003) und seine Ehefrau Annelies Lesser (1923 – 2016) gründeten 1992 zusammen mit ihrem Sohn Andreas Lesser (*1952) die Stiftung mit einem Barbetrag von 50.000 DM, um die Kenntnis über das Wirken Lessers und die Geschichte der Stadt Nordhausens in ihrer Zeit als Freie Reichsstadt zu fördern. Die Stiftung wurde am 12. Mai 1992, genau am 300. Geburtstag Friedrich Christian Lessers,  vom Thüringer Innenministerium genehmigt.

Das anfängliche Stiftungskapital von 25.000 € wurde bis zum Jahr 2000 auf 200.000 € aufgestockt. Mittlerweile geht das Engagement der Lesser-Stiftung über die Grenzen Nordhausens und Deutschlands hinaus.