Örtliche Ferienfreizeiten für benachteiligte Kinder

Durch die Anregung der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung München wurde 2003 erstmals und wird bis heute eine gemeinsame Ferienspielaktion von Stadt und Landkreis Nordhausen durchgeführt.

Insbesondere sozial benachteiligte Kinder können hier ca. zehn Tage z.B. in einem Mit-Mach-Zirkus oder bei einer Forschungsreise durch die Geschichte der Stadt Nordhausen erlebnisreiche Ferientage verbringen. Es lässt sich mit Sicherheit sagen, dass ohne diese konzertierte Aktion die meisten der Ferienspielteilnehmer keine derartige Erholungsmöglichkeit gehabt hätten. Außerdem ist durch das Konzept der Freizeit ein nicht zu unterschätzender Gewinn für das Selbstwertgefühl der Kinder erreicht worden.

Nicht nur die materielle Unterstützung durch die Stiftung, sondern ihr anregendes und zielgerichtetes Fördern, führte erfolgreich zur Bündelung von städtischen Ressourcen und der inhaltliche Federführung durch das Jugendamt.